Abgang im Lernzentrum

Abschiedsfoto des Lernzentrum-Teams in klirrender Kälte mit Theo und Ben.

Am heutigen Donnerstag musste das Fanprojekt Dresden schweren Herzens Nora Kohlenbrenner verabschieden. Acht Jahre war sie Kopf und Antreiberin unseres außergewöhnlichen Lernortes im Stadion-Knast. „Rund 5.000 Kinder und Jugendliche, sechs FSJlerInnen, vier LesepatInnen, drei Praktikanten, zwei Lernzentrum-Kollegen, ein außergewöhnliches FP-Team und viele tolle Kooperationspartner und Impulsgeber haben das Lernzentrum bis heute geprägt“, resümierte Nora zum Abschied. „Dafür herzlichen Dank!“

Mit Nora verliert das Fanprojekt nicht nur eine herausragende Persönlichkeit, sondern auch eine hochkompetente Expertin.

Nora: „Die Zeit ist wahnsinnig schnell vergangen. Ich erinnere mich noch sehr gut an die aufregende Geburtsstunde des Lernzentrums und die darauffolgende nicht immer ganz einfache ‚Kleinkindphase‘, in der viel ausprobiert und experimentiert wurde. Nach acht Jahren steht das Lernzentrum auf sicheren Füßen und kann mit einer großen Portion Optimismus in die Zukunft blicken. Auch ich schaue zufrieden und auch ein bisschen stolz auf das, was wir bis heute gemeinsam erreicht haben. Nach acht Jahren wird der Ball nun weitergegeben. Dafür wünsche ich von Herzen alles Gute!“

Wir danken Nora für die großartige Arbeit, die sie in den vielen Jahren geleistet hat und die dazu führte, dass das Lernzentrum „Denk-Anstoß“ in Dresden und darüber weit hinaus zu einem wichtigen Standort der außerschulischen Bildung geworden ist. Dies wird nicht zuletzt dadurch bestätigt, dass die Workshops für Schulklassen bereits für das kommende Schuljahr vollständig ausgebucht sind.

Das Fanprojekt Dresden freut sich über Bewerbungen auf unsere ausgeschriebene Stelle zur Projektkoordination des Lernzentrums!

Vielen lieben Dank, Nora! Du wirst uns fehlen!