Auszeichnungen:   Theodor-Heuss-Medaille 2008    |    EMIL - Kriminalpräventiver Jugendhilfepreis 2008    |    Deutscher Lesepreis 2017    |    wirkt!-Siegel PHINEO 2019

+++ SAVE THE DATE +++ Fan.Tastic Females in Dresden: 02. – 09.04.

Fan.Tastic Females – macht Frauen im Fußball deutlich sichtbarer! Ausstellung, Film und Vorträge zum Thema „Weibliche Fußballfankulturen“

Fan.Tastic Females erzählt die Geschichten fan.tastischer Frauen über ihre Liebe und ihre Leidenschaft für den Fußball. Die zweisprachige (dt./engl.) multimediale Ausstellung gastiert vom 2. bis 9. April im Zentralwerk Pieschen (Riesaer Str. 32, Eingang Heidestraße). Sie stellt die Fanbiographien sehr unterschiedlicher Frauen aus ganz Europa und der Welt vor. Die Hauptrolle bei der Eröffnungsveranstaltung am Samstag, dem 2. April, ab 19 Uhr gebührt einzig und allein den fan.tastischen Frauen aus dem Dynamoland. Mit dem eigens produzierten Dokumentarfilm „Immer wieder Dynamo“ und in einem anschließenden Podiumsgespräch geben Frauen aus der Fanszene von Dynamo Dresden Einblicke in ihr Fanleben.

Informationen zu weiteren Begleitveranstaltungen finden sich fortlaufend auf dieser Website und unseren social-media-Kanälen. Fan.tastic Females in Dresden ist ein Projekt von ehrenamtlichen Dynamo-Fans und dem Fanprojekt Dresden.

Rückblick auf das Spiel in Paderborn

Am Samstag, dem 12. Februar 2022 machten sich etwa 200 Dynamo-Fans auf die Reise nach Paderborn zum SCP. Davon haben 26 Fans unseren Auswärtsfragebogen ausgefüllt. Sie bewerteten die Partie mit einer Gesamtnote 2,08. Das ist für diese Saison der zweitbeste Wert. Sowohl die Anzahl der angereisten Fans als auch die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Fragebogen sind jedoch relativ gering. Innerhalb dieser kleinen Dimensionen handelte es sich augenscheinlich für alle Beteiligten um einen gelungenen Spieltag im engen Rahmen der im Februar gegebenen Möglichkeiten.

Wir bedanken uns bei allen Dynamo-Fans, die am Auswärtsfragebogen teilgenommen haben!

Bleibt gesund und viele Grüße,
Euer Fanprojekt-Team

Krankenwagen, Generatoren, Grenzverkehr: Infos der Initiative „Support UA“

Nach über einer Woche Ausnahmezustand kehrt bei uns langsam wieder Normalität ein. Gleichzeitig greifen wir der Initiative zur Unterstützung der Menschen aus der Ukraine („Support UA“) weiter unter die Arme.

Am vergangenen Freitag ist der bisher größte von bislang drei Hilfskonvois unserer Support UA Gruppe in Dresden gestartet. Insgesamt 16 Fahrzeuge sind nach Polen an die ukrainische Grenze in Hrubieszow gefahren, einige davon sogar bis in die Ukraine nach Lwiw. Beim Einladen der Hilfsgüter (mit dabei die beiden von den Spendengeldern gekauften Notstromaggregate) haben dieses Mal sogar ein paar Dynamoprofis und Betreuer geholfen, die auch gleich medizinisches Material mitgebracht und Geldspenden in Höhe von 6.000,00 EUR an unsere Gruppe übergeben haben.

Auf dem Rückweg nach Deutschland konnten insgesamt 34 Menschen mitgenommen werden. Die Menschen kommen entweder bei Bekannten unter oder werden durch uns in private Unterkünfte vermittelt. Wenn jemand noch Wohnraum zur Verfügung hat, kann sich gern bei uns melden, wir würden dann direkt vermitteln. Ein dritte Konvoi ist mit drei Fahrzeugen in der Nacht von Montag auf Dienstag an der Grenze angekommen und hat mit mehreren Fahrten insgesamt 25 Menschen nach Deutschland und Polen gebracht.

Nach der sehr chaotischen letzten Woche, in der unsere kleine Hilfsaktion förmlich explodiert ist und wir irgendwie versucht haben, alles in die richtigen Bahnen zu lenken, haben wir bei einem Organisationstreffen Anfang dieser Woche erst einmal ein paar Strukturen festgelegt und Verantwortlichkeiten geklärt. Unser Hauptaugenmerk wird künftig im Transport von Menschen von der Grenze nach Deutschland liegen, aber natürlich werden wir auch weiterhin Hilfskonvois an und vor allem über die Grenze organisieren. Hier sind wir im direkten Kontakt mit Personen vor Ort, die uns mitteilen können, was genau benötigt wird.

Auf diesem Wege möchten wir uns ganz herzlich bei allen Personen bedanken, die so zahlreich gespendet haben. Bis jetzt sind, inklusive direkter Bargeldspenden, über 43.000 EUR zusammengekommen. Irre! Vielen Dank auch an alle helfenden Hände! Wir halten euch auf dem Laufendem, bis dahin teilt und unterstützt diese Hilfsaktion bitte weiter, wir stehen erst am Anfang.

Zur Spendensammlung: https://www.betterplace.me/support-ua-hilfe-aus-dresden/

Fotos: Running Riot Media / privat