Auszeichnungen:   Theodor-Heuss-Medaille 2008    |    Deutscher Lesepreis 2017    |    EMIL - Kriminalpräventiver Jugendhilfepreis 2008

Rückblick auf das Auswärtsspiel in Kiel

Am Muttertag diesen Jahres fand das Gastspiel der SG Dynamo Dresden in Kiel statt. Da bereits eine Woche vorher der Klassenerhalt klar gemacht wurde, hätte die schwarz-gelbe Mannschaft eigentlich locker an der Kieler Förde aufspielen können. Leider war das Gegenteil der Fall, denn entspannt spielte sich eigentlich nur der Gastgeber die Bälle hin und her und so kassierte die SGD eine verdiente 3:0-Niederlage gegen die blau-weiß-roten „Störche“.
Obwohl in der zweiten Halbzeit die Stimmung im Block gesteigert werden konnte, war genau wie bei der Mannschaft offensichtlich auch bei den Dynamo-Fans zum letzten Auswärtsspiel der Saison die Luft raus. So nahmen nach dem Spiel lediglich 70 Personen an unserem Online-Fragebogen teil.
Lob gab es für das Catering an der Ostsee. Vor allem die Fischbrötchen kamen bei den Gästefans gut an. Kritik gab es für die Organisation der Abreise vom Stadion: Für die PKW-Fahrer waren lediglich zwei Reisebusse bereitgestellt worden, was den Transfer vom Stadion zum Parkplatz sehr in die Länge zog. Außerdem handelte die Bundespolizei am Bahnhof offensichtlich teilweise grob und überhaupt nicht nachvollziehbar, was bei den mit dem Zug angereisten Fans für viel Ärger sorgte.
Ansonsten war das Spiel beim KSV Holstein relativ unspektakulär. Der neue Gästeblock hat nun zwar ein Dach, aber die alte Kurve hatte deutlich mehr Charme als die neue Stahlrohrtribüne.
Wir danken den Auswärtsfahrenden für die Teilnahme an unserer Onlinebefragung und hoffen, dass Ihr in der neuen Saison wieder zahlreich und regelmäßig den Auswärtsfragebogen ausfüllt! Danke für Eure Unterstützung in dieser Saison und eine schöne Sommerpause!

Euer Fanprojekt-Team!

Hurra wir sind 5 Jahre alt!

Seit 5 Jahren begeistert der „Leseclub im Stadion“ junge Kinder für die magische Welt der Bücher. Mit Nora Kohlenbrenner als Projektleiterin hat sich der Leseclub fest im Stadionalltag integriert und blickt zurück auf viele tolle Erlebnisse.
Zum Geburtstag organisierten Theo, Ben und Nora für die Dienstags- und Freitagsgruppe einen abwechslungsreichen und sportlichen Nachmittag. Ob beim Torwandschießen oder Dosenwerfen, voller Körpereinsatz war gefragt. Derweil wurde beim Gästebuch die Kreativität mancher auf die Probe gestellt. Am Ende gab es für jeden einen Medaille und ein leckeres Stück Kuchen. Die Anwesenheit fast aller FSJ´ler*innen und Lesepat*innen war eine tolle Überraschung und so gab es das ein oder andere Wiedersehen, denn viele Lesepatinnen engagieren sich seit der ersten Stunde. Das gute Wetter rundete den Geburtstag zu einem rundum gelungenen Tag ab.

Einen herzlichen Dank an alle ehrenamtlichen, ehemaligen und zukünftigen Mitwirkenden! Danke an Thaddäus-Paul Molle, Ben Stefanowski, Renate Hinkelmann, Dagmar Bernaschek, Andreas Mittag, Vera Popp, Nancy Wetzel, Henrik Rampe, Marcel Gramann, Anna Kretzschmar und Konstantin Kroemer.

Jede*r Einzelne hat den Leseclub geprägt. Ohne euer vielfältiges Engagement hätten wir die 5 Jahre nicht geschafft! Auf die nächsten Jahre…

Um das Angebot ausbauen zu können, benötigen wir Spenden. Aus diesem Grund nehmen wir an der Spendenmeisterschaft teil – einer gemeinsamen Aktion der DFL-Stiftung und betterplace.org.

Unterstützt das Fanprojekt bei der Spendenmeisterschaft: https://www.betterplace.org/p60601

Jeder Euro zählt!

Danke!

 

Ost-Fanprojekte tagen in Dresden

Am 7. Mai tagten im FANHAUS 22 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ostdeutschen Fanprojekte im Rahmen des Regionalverbundstreffens der Bundesarbeitsgemeinschaft.

Neben einem kurzen Rückblick zur BAG-Tagung in Hamburg und den Kamener Gesprächen, bei denen Fanprojekte und die Fanbeauftragten der Fußballvereine zusammen kommen, wurde insbesondere die Rolle der Fanprojekte rund um die Geschehnisse in Chemnitz in den vergangenen Monaten und die fragwürdige öffentliche Verlautbarung des saarländischen Innenministers Klaus Bouillon thematisiert. Dieser hatte vor wenigen Wochen ohne erkennbaren Anlass den Dialog mit Fußballfans für gescheitert erklärt und die Fördermittel für das Saarbrücker Fanprojekt als herausgeworfenes Geld bezeichnet. Für seine Äußerungen erntete er von vielen Seiten, unter anderem von der Gewerkschaft der Polizei, teils scharfe Kritik. In der Folge relativierte Bouillon seine Darstellung.

Abschließend wählte der Regionalverbund seine bisherigen Sprecher Stefan Roggenthin (Magdeburg) und Ralf Busch (Berlin) erneut in ihre Ämter.

Wir danken den anwesenden Fanprojekten für die konstruktive Tagung und unserem Praktikanten, der „Legende“ Paul Kalauch, für die Organisation der Verpflegung „mit Würze“, die ihm ab sofort den zusätzlichen Titel „Alfons Schuhbeck des Fanprojekts“ verschafft.