Auszeichnungen:   Theodor-Heuss-Medaille 2008    |    Deutscher Lesepreis 2017    |    EMIL - Kriminalpräventiver Jugendhilfepreis 2008

FSJ Sport im Fanprojekt Dresden e.V. absolvieren

P1110500„Du bist zwischen 16 und 26 Jahre alt und hast deine Vollzeitschulpflicht abgeschlossen? Deine große Leidenschaft ist der Sport? Dann nutze die Gelegenheit und absolviere ein Freiwilliges Soziales Jahr im Sport und mach deine Leidenschaft ein Jahr lang zum Beruf.“
(Quelle: Sportjugend Sachsen, http://www.sport-fuer-sachsen.de/freiwilligendienste-sjs-a-4573.html)

Ein Jahr lang mit deinem Verein SG Dynamo Dresden und seine Fans beschäftigt sein! Das klingt doch sehr gut, stimmt´s?!
Im Rahmen der Offenen Jugendarbeit im Fanprojekt Dresden e.V. suchen wir genau dich für das FSJ Sport! Dich erwartet ein breitgefächertes Betätigungsfeld:

Tätigkeiten im sportlichen Bereich:
– Organisation und Durchführung von sport- und freizeitpädagogischen Angeboten für Jugendliche Dynamofans (12 – 27 Jahre)
– Betreuung von Kindern und Jugendlichen beim Freizeitfußball
– Mithilfe bei der Organisation von Streetkick-Veranstaltungen und anderen Turnieren
– Betreuung von Freizeitjugendmannschaften bei Fußballfanturnieren

Tätigkeiten im Bereich überfachliche Aufgaben des Vereins:
– Organisation des offenen Treffs
– Angebote für jugendliche Fans im kulturellen, sowie kreativen Bereich (Graffiti Workshop, Lesungen, Vorträge,…)
– Einrichtung einer Bibliothek für jugendliche Fußballfans

Tätigkeiten im Verwaltungsbereich:
– Teilnahme an Teamsitzungen und Sitzungen der AG offene Jugendarbeit
– Berichte zu einzelnen Angeboten/Projekten schreiben (Öffentlichkeitsarbeit)
– ggf. Unterstützung der Geschäftsstelle

Schicke deine Bewerbung mit dem offiziellen Bewerbungsbogen einfach an uns:

Fanprojekt Dresden e.V.
Janine Mutschischk
Löbtauer Straße 17
01067 Dresden

Den Bewerbungsbogen und weitere Informationen findest du auf der Internetseite der Sportjugend Sachsen: http://www.sport-fuer-sachsen.de/freiwilligendienste-sjs-a-4577.html

Mit einem Klick 1953international unterstützen!

Seit Freitag läuft die Abstimmung für den taz.panterpreis. Dieser Preis würdigt Menschen für ihr persönliches Engagement gegen gesellschaftliche Missstände. Mit im „Lostopf“ dabei ist die Dresdner Faninitiative 1953international. Ohne den Einsatz der anderen fünf Nominierten in den Schatten rücken zu wollen, steht unser Favorit damit natürlich fest …

1953international

Seit acht Jahren setzt sich 1953international dafür ein, dass Rassismus im Fußball als ernstzunehmendes Problem wahrgenommen und nicht als Randerscheinung abgetan wird. Wie die Jury der taz, die aus ursprünglich 200 vorgeschlagenen Personen und Initiativen sechs Nominierte ausgewählt hat, sehen wir dieses Engagement als beispielhaft und wegweisend an und möchten die Initiative nun dabei unterstützen, letztlich den mit 5000 Euro dotierten Preis „mit nach Hause zu nehmen.“

Wenn auch ihr 1953international unterstützen wollt, hier geht’s zur Abstimmung.

Leider reicht ein einfacher Klick nicht ganz, da es die taz ziemlich genau wissen will; aber schließlich soll die Abstimmung ja fair verlaufen. Und bei dieser Zeitung ist der Datenschutz wohl auch gesichert …

Wer sich noch ein wenig mehr über die Initiative informieren will, der findet hier das Portrait der taz.