Auszeichnungen:   Theodor-Heuss-Medaille 2008    |    Deutscher Lesepreis 2017    |    EMIL - Kriminalpräventiver Jugendhilfepreis 2008

“Meine Stadt, mein Verein, mein Block” – Sommerferien im Fanprojekt

Poster_Sommerferien-2014_öffentlichWie die Profis, so sollten auch alle Fans der SGD erholt, frisch und voller Elan in die neue Saison starten! Und wie kann das besser gelingen, als unter Gleichgesinnten?!

Im Rahmen unseres Ferienangebots haben daher alle jugendlichen Dynamofans ab 12 Jahren die Möglichkeit, ihre Stadt, ihren Verein und ihren Block hautnah zu erleben.

In 4 verschiedenen Themenwochen lernt ihr den Ablauf in eurem Verein kennen, erfahrt, welche Leute um den Spieltag herum das Stadion auf Vordermann bringen und könnt selbst sportlich und kreativ aktiv werden.

Bevor in den Ferien also Langeweile aufkommt, schaut vorbei und seid dabei! Nicht, dass es am Ende heißt: “Da hast du aber was verpasst!” ;-)

Schnipseljagd im Stadion

Vor wenigen Wochen startete unser „Leseclub im Stadion“. Bei der feierlichen Eröffnung am 14. Juni konnten wir etwa 60 kleine und große Gäste begrüßen. In der ersten Ferienwoche steht nun das erste Highlight an: eine Schnipseljagd im Stadion.

Wenn du Dynamo magst, das Stadion mal von einer anderen Seite kennenlernen möchtest und wenn du zwischen acht und zwölf Jahren alt bist – dann bist du bei uns genau richtig! Ab 10 Uhr gehen wir auf Entdeckungstour durch das Stadion. Anschließend stärken wir uns mit etwas Leckerem vom Grill. Zum Abschluss geht’s dann auf den Kunstrasen, wo wir noch ein wenig an Technik und Taktik feilen.

Wann? 22. Juli 2014, 10 bis ca. 15 Uhr
Wo? Stadion Dresden, Lernzentrum „Denk-Anstoß“ (im Dynamo-Windtunnel)
Wer? Kinder zwischen acht und zwölf Jahren

Anmeldungen bitte an lernzentrum@fanprojekt-dresden.de oder 0351-4852049. Bitte bringt auch ein kleines Taschengeld in Höhe von 2,50 € für Verpflegung mit. Fürs Fußballspielen wären Turnschuhe und Sportsachen gut.

Vom Profi in den Alltag

talkrundeWie das funktionieren kann, berichteten gestern Thomas Neubert, einer unserer Fanbeauftragten, und Frank Paulus, beides ehemalige Spieler der SGD, bei ihrem Besuch bei uns im FANHAUS.

Frank Paulus war von 1999 bis 2003 in Dresden und bestritt 123 Spiele für die SGD. Nach weiteren Stationen in Aachen und Kiel zog es ihn wieder nach Sachsen zurück. Heute lebt er in Dresden und ist im IT-Bereich tätig.

Thomas Neubert spielte von 2001 bis 2006 für Dynamo. Und wie die meisten sicherlich schon mitbekommen haben, seit letztem Jahr gehört er als Fanbeauftragter zur Fanabteilung unserer SGD.

Beide ehemalige Spieler gaben Einblicke in ihre jeweilige Fußballkarriere und ihr Leben danach. Dabei stellten sie heraus, dass es durchaus möglich ist, auch nach dem Fußballerdasein eine Ausbildung zu beginnen und den Anschluss nicht zu verpassen.

Die anschließende Fragerunde, bei der die Jugendlichen ihre Fragen anonym auf einen Zettel schreiben konnten, führte auch zu kleinen interessanten Diskussionen, u.a. über den Einsatz von Pyrotechnik im Stadion. Paulus und Neubert erläuterten außerdem, wie man sich fühlt, wenn man vom ganzen Stadion ausgepfiffen wird. Sie räumten ein, dass es in einem fremden Stadion durchaus pushen, zu Hause doch eher einschüchternd sein kann. Um solche Momente zu vermeiden, ist eine lebhafte Verbindung zwischen Verein/Spielern und Fans unabdingbar, so Frank Paulus. Dass das früher gut funktioniert hat ist schön! Wenn es auch heute und in Zukunft klappt, noch besser!

Wir danken Frank Paulus und Thomas Neubert für den interessanten Nachmittag beim offenen Fantreff im FANHAUS und wünschen allen beiden alles erdenklich Gute für ihre weitere berufliche und private Zukunft!