Auswertung des Spiels beim SV Sandhausen

Beteiligung der Dresdner Fans am bundesweiten Aktionsspieltag zum Thema Fanutensilien.

Nachdem der Auswärtsfragebogen in Folge der Hausdurchsuchungen der Karlsruher Staatsanwaltschaft u.a. in den Räumlichkeiten des Fanprojekts Dresden für zwei Spieltage pausierte, wurden anlässlich des Spiels beim SV Sandhausen nun wieder die Dresdner Fans nach den Eindrücken rund um ihren Stadionbesuch befragt (siehe „Rückkehr zum Auswärtsfragebogen“).

Insgesamt 175 Anhängerinnen und Anhänger haben den Fragebogen nach dem Spiel ausgefüllt. Entgegen der Befürchtungen, die einige Fans im Vorfeld aufgrund vorheriger Erfahrungen in Baden-Württemberg äußerten, lässt sich im Nachgang von einem gelungenen Spieltag sprechen.

Viele Anhängerinnen und Anhänger lobten die Stimmung im Gästeblock und die „Protestaktion“ anlässlich der aktuellen Debatte zwischen Fanvertretern und Verbänden. Kritik äußerten die Fans am Catering sowie den Wartezeiten am Einlass. Zu Verzögerungen kam es ebenfalls bei der Abfahrt der Gästefans, da offenbar die Verkehrsregelung durch den Ordnungsdienst und die Vorstellung einiger abreisender Anhängerinnen und Anhänger über die korrekte Anwendung des Reissverschlussprinzips sehr unterschiedlich waren.

Die Rückmeldungen zum Polizeieinsatz in Sandhausen waren weitgehend positiv, auch wenn es vereinzelte Kritik an der Anwesenheit der Beamtinnen und Beamten im Bereich des Gästeblockes gab.

Trotz dieser Kritikpunkte bewerteten die Dynamo-Fans den Spieltag insgesamt dennoch sehr positiv und erteilten die Gesamtnote 1,92. Dies ist im Vergleich zu den bisherigen Auswärtsspielen der laufenden Saison die zweitbeste Note.