Auswertung des Spiels beim VfL Bochum

Betröppelt. (Foto: Frank Dehlis / dehli-news.de)

Nach dem Auswärtsspiel beim VfL Bochum haben 122 Dynamo-Fans unsere Fragebogen zur Auswertung des Spieltages ausgefüllt. Viele Fans äußerten sich in ihren Rückmeldungen irritiert über die doppelte Kontrolle am Einlass, auch wenn die Einlass-Situation als solche völlig unproblematisch verlief. Gelobt wurde von den Anhängern, dass es nach etwas Diskussions- und Wartezeit möglich war, sich gemeinsam im Sitzplatzblock zu positionieren.

Viele Fans schilderten uns im Fragebogen, dass sie offenbar Ziel von Angriffen Bochumer Fans vor und insbesondere nach dem Spiel gewesen sind bzw. diese Vorkommnisse beobachtet haben. Trotz der teilweise als sehr umfangreich empfundenen Polizeipräsenz bewertete ein wesentlicher Teil der Umfrageteilnehmer das zurückhaltende Agieren der Einsatzkräfte positiv, auch wenn es vereinzelte Kritik an der fehlenden Fantrennung gab, woraus die bereits erwähnten Übergriffe durch Bochumer Fans resultierten.

Die Dresdner Anhänger bewerteten den Spieltag im Fragebogen mit der Gesamtnote 2,36. In der bisherigen Saison ist dies im Vergleich zu anderen Auswärtsspielen eine etwas unterdurchschnittliche Bewertung. Die beste Note erteilten die Anhänger dem eigenen Verhalten (1,81), gefolgt vom polizeilichen Verhalten innerhalb des Stadionbereiches (2,36). Die „schlechteste“ Note erhielt mit 2,59 der Ordnungsdienst im Ruhrstadion.

Die Ergebnisse der Auswertung haben wir heute wieder an DFB, DFL, die beiden Vereine und die zuständigen Polizeibehörden übermittelt. Wir danken wieder allen Fans für ihre Teilnahme, hoffen aber auch, dass sich nach dem Spiel beim Karlsruher SC wieder etwas Anhänger die Zeit nehmen, den Fragebogen auszufüllen.