Auszeichnungen:   Theodor-Heuss-Medaille 2008    |    EMIL - Kriminalpräventiver Jugendhilfepreis 2008    |    Deutscher Lesepreis 2017    |    wirkt!-Siegel PHINEO 2019

Auswertung des Spiels im Erzgebirge

Drei Punkte aus dem Schacht geholt. Ein Grund zum Feiern!
Foto: Frank Dehlis / dehli-news.de

Punktlandung im Schacht – nach über 20 Jahren konnte endlich wieder ein „Dreier“ mitgenommen werden. Einige Tippspieler ahnten es wohl schon im Vorfeld. Eine Punktlandung gab es aber auch bei unserem Auswärtsfragebogen: genau 200 Dynamo-Fans haben in den zwei Tagen nach dem Spiel an unserer Umfrage teilgenommen. Sie erteilten den Abläufen am Spieltag die Gesamtnote 2,02. Im Vergleich zu den bisherigen Spielen der laufenden Saison ist diese Bewertung im absoluten Durchschnitt einzuordnen. Während die Einlasssituation mit der Note 2,0 etwas besser als bei anderen Saisonspielen bewertet wurde, erteilten die Dynamo-Fans der eigenen Stimmung mit der Note 1,93 die dritt-“schlechteste“ Bewertung.

Eine beträchtliche Zahl der Rückmeldungen drehte sich um das Filmen der Gästefans durch die Polizei im Stadion, was von vielen Anhängern als ungerechtfertigt und störend empfunden wurde.

Als schwierig wurde auch die Parkplatzsituation vor Ort wahrgenommen, weil es aufgrund der Lage der Parkplätze und teilweise durch offenbar unklare Einweisungen von Polizei und Ordnungskräften zu längeren Wartezeiten kam. Zudem schilderten einige Anhänger, dass es aufgrund von Fehlverhalten vereinzelter mitgereister Fans in den Shuttlebussen zum Bahnhof zu Problemen untereinander gekommen sein soll.

Trotz dieser angesprochenen Aspekte lobten viele Anhänger die Abläufe rund um den Spieltag.