Auszeichnungen:   Theodor-Heuss-Medaille 2008    |    EMIL - Kriminalpräventiver Jugendhilfepreis 2008    |    Deutscher Lesepreis 2017    |    wirkt!-Siegel PHINEO 2019

Auswertung des Spieltags gegen SV Wehen Wiesbaden


Zum letzten 3. Liga-Auswärtsspiel vor der Winterpause am 08.11.2022 reisten ca. 850 Fans der Sportgemeinschaft Dynamo Dresden unter der Woche nach Wiesbaden. Von den mitgereisten Fans füllten 141 Personen unseren Auswärtsfragebogen aus. Wir danken allen für’s Mitmachen!

Insgesamt bewerteten die Dresdner Fans das Spiel mit der Gesamtnote von 2,7. Die Bestnote erzielte dabei das Verhalten der Dynamo-Fans mit der Bewertung von 2,0. Eine gute Bewertung erhielt zudem die Stimmung im Gästeblock (2,2). Durchschnittliche Bewertungen bekamen der Sicherheits- und Ordnungsdienst (2,6) und die Einlasskontrollen am Gästeblock (2,6). Die niedrigsten Bewertungen an diesem Spieltag erreichten das Verhalten der Polizei im Stadion (3,1) und die Kategorie „Verhalten der Polizei außerhalb des Stadions“ (3,9).

Das hohe und als übertrieben empfundene Polizeiaufgebot für ein Spiel unter der Woche in Wiesbaden sowie die zum Teil übermotivierten Ordner sorgten für viele Irritationen bei den Fans von Dynamo Dresden. Etliche Anhänger gerieten in eine Polizeimaßnahme, welche nicht transparent genug erklärt wurde, und verpassten somit die erste Halbzeit des Spiels.
Zur Kommunikation am Spieltag und im Vorfeld

Das Fanprojekt Dresden war mit zwei Angestellten vor Ort. In Vorbereitung auf den Spieltag und zum Spiel selbst standen wir im Austausch mit der Fanabteilung der SG Dynamo Dresden, dem Fanprojekt Wehen Wiesbaden sowie der Polizei aus Wiesbaden. Vielen Dank für die Kooperation.
Statistik und Rückmeldungen der Dynamofans zum Spieltag:

Wir bedanken uns bei allen Dynamofans, die am Auswärtsfragebogen mitgewirkt haben!

Gesamtstimmen
141
Antwort in Durchschnittsnoten
  Gesamtdurchschnitt
2.7
1. Einlasskontrolle am Gästeblock
2.6
2. Sicherheits-/ Ordnungsdienst allgemein
2.6
3. Stimmung im Gästeblock
2.2
4. Verhalten der Polizei im Stadion
3.1
5. Verhalten der Polizei außerhalb des Stadions
3.9
6. Verhalten der Dynamofans
2.0
Wehen Wiesbaden 08.11.2022 2.7
7. Womit bist Du angereist?
Antwort in Prozent
Wehen Wies.
Bahn
14.9 %
Fanbus
0.7 %
Nahverkehr
5 %
PKW/ Kleinbus
72.3 %
Sonstiges
7.1 %
8. Kam es zu Problemen bei der An- und/oder Abreise?
Antwort in Prozent
Wehen Wies.
Ja
33.3 %
Nein
66.7 %
9. Woher bist du angereist?
Antwort in Prozent
Wehen Wies.
Baden- Württemberg
4.3 %
Bayern
6.4 %
Brandenburg
4.3 %
Hamburg
2.1 %
Hessen
19.1 %
Niedersachsen
0.7 %
NRW
2.8 %
Rheinland- Pfalz
3.5 %
Sachsen
50.4 %
Sachsen- Anhalt
2.1 %
Thüringen
2.8 %
Österreich
1.4 %
10. Hast Du dich über die Gegebenheiten/Bedingungen beim Auswärtsspiel bereits im Vorfeld erkundigt?
Antwort in Prozent
Wehen Wies.
Ja
80.1 %
Nein
19.9 %
11. Wie oft fährst Du zu den Auswärtsspielen von Dynamo?
Antwort in Prozent
Wehen Wies.
Fast immer
35.5 %
Oft
22 %
Gelegentlich
21.3 %
Selten
21.3 %
12. Warst Du im Steh- oder Sitzplatzbereich?
Antwort in Prozent
Wehen Wies.
Sitzplatz
17.7 %
Stehplatz
82.3 %
13. Wie alt bist Du?
Antwort in Prozent
Wehen Wies.
unter 18 Jahre
5.7 %
18-27 Jahre
47.5 %
28-40 Jahre
24.1 %
41-60 Jahre
21.3 %
über 60 Jahre
1.4 %
14. Dein Geschlecht?
Antwort in Prozent
Wehen Wies.
Männlich
87.9 %
Weiblich
12.1 %


In unserem Auswärtsfragebogen schilderten Dynamofans ihre Sicht auf den Spieltag, die wir an dieser Stelle auszugsweise wiedergeben möchten (Fehler und Wortwahl im Original. Der Wahrheitsgehalt und die Relevanz der Kommentare können nicht überprüft werden):


Die Polizei außerhalb des Stadions war völlig überfordert und unkoordiniert was ein riesen Verkehrschaos auslöste.
Einlasskontrontrollen waren viel zu übertrieben. Musste mich bis aufs Hemd ausziehen und in der 2. Kontrollreihe wollte er mir in die Hose greifen...
Leider aufgrund der Umstände kein nennenswerten Support in der 1. HZ.
Dafür war die 2. HZ schon ganz gut.
Das Verhalten von der Polizei ist nicht gut was sie gemacht haben mit uns Fans gemacht haben 😡😡

Die Ordnung ist auch nicht okay
Sehr gute Auswärtsfahrt. Endlich mal wieder echter Support ohne das übliche sinnlose Gepöbel. Dynamowalzer ging echt gut.
Die erste Halbzeit bewerte ich nicht, da ich die Gründe für das Fehlen von UD nicht kenne.
Stimmung kam erst nach Ankunft von UD in der 40.Minute auf. Sie wurden laut Hören-Sagen weit vor Anpfiff auf dem Weg lange Zeit kontrolliert.
Das Polizeiaufgebot war mehr als übertrieben und im Stadioninneren unnötig.
Warum war der Sicherheitsdienst von Wiesbaden nicht gekennzeichnet? Es wurden Normalos für "intensive" Kontrollen beseite genommen ohne Grund.
Polizei nach dem Spiel am Stadion kann man sich sparen. 50m weiter gelaufen und an allen vorbei. Wo vorher eine riesen Diskussion gestartet wurde. Wofür der Wasserwerfer war... total unnütz
Leider wurden die Fahrzeuge unser Aktiven Fanszene wieder mal aufgehalten durch die Polizei,so das die Aktive Fanszene erst zum Ende der èrsten Halbzeit im Stadion eingetroffen sind, aber dann ging die Stimmung richtig ab,kommt alle gut nach Hause und bis Samstag im Heimischen Stadion
Maßnahme bei der Anfahrt, wegen einem Verdacht.
Man kann sich auch alles schieben, wie man es möchte.
Das man bei einer Maßnahme, weder das Bedürfnis eine Toilette zu betreten, geschweige denn ein Schluck zu trinken, grenzt an einer Bodenlosen Frechheit.
Bei Nachfrage folgende Antwort zu bekommen:
„Es ist eine Respektssache, da darf man dass nicht!“
Wieder mal eine grandiose Leistung des „Freund und Helfers“. Unerwähnt soll nicht bleiben, dass der Empfang der Maßnahme mit dem Auframmeln der Türen beginnt. Und hier will mir einer was von Respekt erzählen.

Nach der Maßnahme ging alles relativ schnell, ab zum Stadion und es ging rein zu den Einlasskontrollen. Nach dem Motto: 4 Tore auf und jeweils 1 Person kontrolliert kann man jetzt auch nicht das Gelbe vom Ei nennen.

Im Block war alles entspannt, man blickt zurück auf eine stimmungsreiche 2 Hälfte.
Bis zur 40. Minute war die Stimmung schlecht. Nachdem die Ultras kamen, war es bis zur 75. Minute schon gut, aber statt zu pushen, gab es eine halbe Stunde Walzer-Schunkeln-muss man das verstehen?
Ebenso unverständlich die Anzahl von Polizisten vor dem Stadion, das waren ja mehr als überhaupt Fans im Stadion waren.
Der Weg vom Bahnhof zum Stadion war nicht gut ausgewiesen. Man musste ihn mit Google Maps finden.
Man braucht ja keine Polizeibegleitung, aber kleine Hinweise zum Weg wären hilfreich
Sehr viel Polizei für so ein unbedeutendes Spiel,dafür ist alles friedlich geblieben
1. Halbzeit sehr dünn , erst in der zweiten ging es rund.
-Sinnlose Kontrolle vor dem Spiel
-Starke Leistung der Fans im Block
-Unfassbar hohe Bu..nepräsenz auf dem Hin-und Rückweg
-Absperren jeglicher Abfahrten in Hessen und keine Möglichkeit zum Tanken, Essen und Toilettengang über 3 Stunden nach dem Spiel.
Probleme bei der Anreise: klassisch Verspätungen halt. Mit der Polizei o. Ä. bin ich trotz Erkennbarkeit als Dynamofan nicht in Kontakt gekommen
Unnötig hohes Polizeiaufkommen für so ein Spiel unter der Woche. Am Einlass konnte unter Umständen nur mit diskutieren eine Tasche mit Medikamenten mit herein genommen werden.
Ordnungsdienst war nicht fähig sich bei wenig Trubel einzelne Gesichter zu merken, so dass das Ticket trotz mehrmaligem vorbeilaufens immer wieder gezeigt werden musste.
Die Stimmung im Gästeblock war dann super, wo UD endlich da war. Die Einlasskontrollen waren schon sehr derb.
Super Service vor Ort!
Und die Leute dort waren alle mega freundlich und entspannt!
Ziemlich viel Polizei inkl. Wasserwerfer für so ein gurkenspiel zum Dienstag mit 4500 Zuschauern. Ich wünsche euch einen schönen Jahreswechsel. Vielleicht läuft es sportlich im neuen Jahr besser.
Bei den Toiletten war die klinke abgebrochen. Wenn man drin war konnte man die Tür nicht mehr öffnen und musste sie aufbrechen.

Maßnahme auf dem Rasthof war schön entspannt und ging recht fix.
Personalien Feststellung und Auto durchsuchung vor dem Spiel sodass die 1 Halbzeit verpasst wurde.
5 Euro Parkgebühr ist schon heftig für so nen normalen Parkplatz.
Ein, zwei Dixies wären auch ganz nett gewesen.
Völlig überzogene Maßnahme der Polizei vor dem Spiel. So konnten wir die erste Halbzeit nicht sehen. Warum da Bilder von den Ausweisen und den dazugehörigen Personen gemacht wurden?? Natürlich um die Datei des lieben „Freund und Helfer“ endlich wieder aufzustocken. Ohne Sinn.

Die Einlasskontrolle am Stadion ging dann dafür aber recht fix und verlief ohne Probleme. Die Stimmung war trotz dieser Schikane ganz gut und niemand hat sich zu irgendwas hinreißen lassen, top. 👍🏻 Danke an die Mannschaft - für nichts!!!
Sinnlose Kontrolle wodurch wir deutlich zu spät ins Stadion kamen.
Es war eine entspannte und angenehme auswärtsfahrt.
Jedeiglich das Polizeiaufgebot nach dem Spiel (Wasserwerfer) und zwischenzeitlich mal kurz Polizei im Block waren sehr seltsam.....
Die Stimmung im Block war auch sehr gut, nachdem die Ultras endlich da waren.....
Allerdings hat mich die Unterstützung zum Ende enttäuscht, ich hätte mir ein anderes Lied gewünscht mit dem man die Mannschaft noch mal antreibt und kein einschlafenden Dynamo Walzer.
Absolute Schikane durch die Polizei. Eine scheinheilige Ausrede diente als Grundlage für eine fast 1 Stündige Maßnahme nahe Wiesbaden. Dadurch erst zur zweiten Halbzeit im Stadion..danke für nichts. :)
Ordnungsdienst völlig übermotiviert. Sehr passiv Aggressives Auftreten. Durchsuchungen bei „verdächtigen“ Personen auch auch mit Griff in die Körpermitte.
Fande die sehr starke Polizeipräsens übertrieben, gibt ein komisches Gefühl.
Sinnfreie Fantrennung nach dem Spiel da man sich innerhalb nächsten Strasse so oder so über den Weg läuft...Falls man etwas vermeiden will!

Willkürliche Polizeimassnahme der Einsatzkräfte die auf der A66 Rastplatz Weilbach die aktive Fanszene aufgehalten haben!
Bei der Anzahl der Stormtrooper muss wohl Darth Vader in der Nähe gewesen sein.. völlig sinnloses Polizeiaufgebot bei einem Spiel mit Null Präsenz.
Ansonsten Stimmung im Block mal endlich wieder explosiv und die Lieder durchgezogen trotz sehr müden Kick - so soll das sein !
Weit an gereist und nicht mal einen warmen Kaffee gab es und das im November.Kein support in der ersten Halbzeit, Gründe sind bekannt.
Durch die völlig übertriebene Polizeikontrolle haben viele Fans den Anstoß verpasst. In der zweiten Halbzeit gute Stimmung bis weit nach Abpfiff. Das einzige was im Verein glänzt sind die Fans die sich dieses Elend Woche für Woche antuen. Winterpause.
Personal am Einlass hat zügig & trotzdem gründlich gearbeitet, hätte aber auch gerne freundlicher sein können. Personal am Imbissstand wirkte trotz kurzer Schlange und kleiner Bestellmenge überfordert, dafür sehr freundlich...

Auf dem Hinweg fragwürdige Polizeimaßnahme: es wurden bestimmte Dinge gesucht, nicht gefunden und trotzdem wurden alle Personen vor Ort einer ID-Feststellung unterzogen. Dabei wurde auch sehr unterschiedlich seitens der Beamten vorgegangen: Einige Personen wurden komplett durchsucht, inkl. Schuhe ausziehen, abtasten des Intimbereiches, mit Taschenlampe den Innenbereich der Unterhose ausleuchten (!!!)...andere Personen wurden nur oberflächlich durchsucht bzw. sogar nur gefragt ob etwas in den Taschen wäre...die ganze unterschiedliche Prozedur wohlgemerkt bei Personen, die alle im selbem Fahrzeug saßen. Über Sinn & Unsinn darf hier gerne gestritten werden. Vor dieser Maßnahme wurde durch die Polizei versucht der Verkehr auf der Autobahn zu beeinflussen, sodass Fans & "normale" Fahrzeuge getrennt werden. Dieses Vorhaben war derart unkoordiniert, es kam zu mindestens einem Auffahrunfall sowie zahlreicher hochriskanter Bremsmannöver mit Beteiligung von Fremdfahrzeugen (auch LKW). Hier bestand mehrfach Lebensgefahr!

Rückreise: zahlreiche gesperrte Autobahnausfahrten/Rasthöfe -> genial, wenn man den ganzen Tag unterwegs ist und dann keine Möglichkeit hat, sich Verpflegung zu besorgen, zu Tanken oder eine Toilette aufzusuchen...


2 Tage Urlaub für etwas mehr als 45min Fußball, Spiel natürlich verloren, zum Spielball der Staatsmacht geworden...Das ist Dynamo!
Die offensichtlich gewaltbereiten Ordner mit den hochgekrempelten Ärmeln, hellen Hosen, Handschuhen und (teilweise) Schlauchschals wirkten sehr provokant. Dieser Auftritt im Gästeblock ist alles andere als deeskalierend!
Den Dynamo Walzer noch während dem Spiel fand ich sinnlos. Hat kein Spaß gemacht, hätte die Mannschaft lieber weiterhin lautstark unterstützt. Wäre fast eingeschlafen.
Nach dem Spiel war es aber spitze!

Ich fand es einen viel zu übertriebenen Polizeieinsatz. Als die Ultras kamen standen ein paar Beamte plötzlich im Block. Da wurde mir kurz unwohl.

Ich frage mich immer wieder, warum UD auswärts fast immer zu spät kommt und warum sie immer in irgendwas verwickelt sind …
Sehr großes Polizeiaufgebot vor Ort. Ob das wirklich so nötig war? Sind ja "nur" Steuergelder die da verschleudert werdn...
Zuerst möchte ich erwähnen das dass Bier in Wiesbaden sehr gut geschmeckt hat. Möchte sich dynamo mal ne Scheibe abschneiden. Nimmt bitte wieder Feldschlöschen. Desweiteren war sämtliches essen in Wiesbaden lecker. Sonnst ein schönes Stadion nur die Anzeigetafel fehlt.
Die Polizei agiert irrational und Gewaltbereit