Auszeichnungen:   Theodor-Heuss-Medaille 2008    |    EMIL - Kriminalpräventiver Jugendhilfepreis 2008    |    Deutscher Lesepreis 2017    |    wirkt!-Siegel PHINEO 2019

Author Archives: rbec

Jetzt Schlafsäcke & Isomatten für wohnungslose Menschen spenden

Wenn im Dynamoland wieder die kalte Jahreszeit anbricht, gilt es, besonders in der aktuellen Zeit, füreinander da zu sein. Denn: Wir Schwarz-Gelben helfen einander.

Die SGD sowie das Fanprojekt Dresden unterstützen daher auch in diesem Jahr wieder die Treberhilfe Dresden e.V. und rufen alle Dynamos dazu auf, Schlafsäcke und Isomatten, die ihr nicht mehr benötigt, an wohnungslose Menschen zu verschenken.

„Auch und vor allem in Zeiten der Corona-Pandemie brauchen die Ärmsten der Gesellschaft unsere Hilfe. Besonders mit Blick auf die immer kälter werdenden Temperaturen stehen die wohnungslosen Menschen unserer Stadt vor vielen Herausforderungen, um über den Winter zu kommen. Wir unterstützen die Treberhilfe daher weiter aus tiefstem Herzen und bitten alle Dynamo-Fans ebenfalls um ihre Hilfe“, erklärt Enrico Kabus, Interimsgeschäftsführer der SGD.

Ronald Beć, Leiter des Fanprojektes Dresden, zeigt sich erfreut von der bisherigen Spendenbereitschaft und ruft ebenfalls zur Unterstützung auf: „Bereits im vergangenen Jahr haben sich zahlreiche Einzelpersonen und Fanclubs an der Sammlung für wohnungslose Menschen beteiligt. Wir haben uns sehr gefreut, dass uns aus dem ganzen Bundesgebiet Sachspenden zugesandt wurden und hoffen, dass wir auch dieses Jahr wieder zahlreiche Spenden entgegennehmen und an die Treberhilfe übergeben können.“

Neben Schlafsäcken und Isomatten werden stets auch Spenden aller anderen wärmenden Dinge, wie Socken, Handschuhe, Mützen und Winterjacken benötigt und sind stets willkommen. Denn: Die Treberhilfe funktioniert nur über ehrenamtliche Arbeit und (Sach-)Spenden.

Letztere könnt ihr ab sofort zu den Geschäftszeiten im Fanhaus auf der Löbtauer Straße 17 abgeben. Das Team des Fanprojektes reicht die Sachen dann an die Treberhilfe weiter, die diese anschließend verteilt.

Gemeinsam zu Dynamo: Fans gestalten Trafostation in Weinböhla

Dynamo-Fans in Aktion

Bunt statt eintönig: Seit dem letzten Wochenende ist das Gleichrichterunterwerk am Endpunkt der Straßenbahnlinie 4 in Weinböhla im Graffiti-Stil gestaltet. Vier jugendliche Dynamo-Fans haben von Freitag bis Sonntag die Station mit farbigen Motiven besprüht. Diese bilden damit das gute Verhältnis zwischen der Sportgemeinschaft und den Dresdner Verkehrsbetrieben ab. Die Aktion geht auf eine Initiative des Fanprojekts und engagierten Mitarbeitern der DVB zurück.

„Kreativität setzen wir keine Grenzen. Es ist eine Freude, diese Motive zu sehen. Die Gestaltung hebt sich von den üblichen, im Stadtbild vorhandenen Graffiti aller Couleur wohltuend ab. Die jungen Künstler haben ganze Arbeit geleistet, vielen Dank dafür“, lobt Jens Thiede, Leiter des Instandhaltungsbereichs Bahnstromversorgung bei der DVB. „Nach dem gelungenen Auftakt möchte ich die Zusammenarbeit gern fortsetzen und dem Fanprojekt weitere Flächen zur Gestaltung anbieten. Neben Trafostationen könnten auch die Fahrleitungsmasten vor dem Dynamo-Stadion verschönert werden.“

„Jugendliche und junge Erwachsene benötigen Freiräume, in denen sie sich eigenverantwortlich verwirklichen können. Dazu gehören auch legale Graffiti-Flächen. Wir hoffen, dass gemeinsam mit der DVB weitere Projekte umgesetzt werden können“, so Ronald Beć, Leiter des Fanprojekts. „Unser Dank gebührt vor allem den jungen Dynamo-Fans aus dem Landkreis Meißen, die sich mit ihren Ideen und ihrer Leidenschaft eingebracht haben. Sie haben tolle Arbeit geleistet.“
Die vier Graffiti-Künstler benötigten für die Umsetzung der selbst entworfenen Motive 75 Sprühdosen.

Die Sozialpädagogen des Fanprojekt Dresden e. V. haben das Projekt mit jugendlichen Dynamofans aus dem Landkreis Meißen umgesetzt. Die zwischen 17 und 22 Jahre alten Mitglieder sind über Ferienangebote oder offene Jugendtreffs zum Verein gekommen. Über Graffiti-Workshops an der Vereinswand sowie die Präsenz von Dynamo-Graffiti im Dresdner Stadtbild kam das Interesse an dieser Art der künstlerischen Betätigung.

Mit seinen Aktivitäten möchte der Verein junge Dynamo-Anhänger in ihrem Fandasein stärken und mit zur Lebenswelt passenden Freizeit- und Bildungsangeboten Präventionsarbeit zur Eindämmung von Gewalt rund um Fußballspiele leisten. Der Verein bietet seit 2011 regelmäßige Graffiti-Workshops auf legalen Flächen an. Profis aus der Dresdner Sprüherszene zeigen den Jugendlichen dabei Tricks und Regeln der Farbkunst.
Erfahrungen zeigen, dass Freiflächen länger vor illegalen Graffiti verschont bleiben, wenn sie künstlerisch gestaltet werden.

DVB und Dynamo Dresden verbindet eine lange Kooperation. In Zusammenarbeit mit der Polizei geht es dabei in erster Linie um die Organisation der An- und Abreise der Fans bei Heimspielen. Dank Kombiticket – in der Eintrittskarte ist der ÖPNV-Fahrpreis enthalten – reist ein Großteil der Besucher mit öffentlichen Verkehrsmitteln an. Dafür sind viele zusätzliche Straßenbahnen im Einsatz.

Die neugestaltete Vorderseite der Trafostation

Die neugestaltete Rückseite der Trafostation

Fantreff wird winterfest

Durch die Corona-Pandemie führen wir unseren Fantreff hauptsächlich im Freien durch. Damit in der kälteren Jahreszeit trotzdem eine gemütliche Atmosphäre aufkommt, haben wir uns in den letzten Tagen viele Dinge überlegt. Unser großes Zelt steht ja bereits eine Weile. Dieses haben wir jetzt noch einmal umgeräumt, damit bereits ab diesem Mittwoch der Treff trotz Regen und kühler Temperaturen so attraktiv wie möglich bleibt.

Unser belüftetes Zelt wird zum Treff beheizt, sodass sich niemand den Allerwertesten abfrieren muss. Wir haben die Außenbar ins Zelt verlegt und zusätzliche Sitzmöglichkeiten zum Quatschen oder für Spiele geschaffen. Eine imposante Lichterketteninstallation rundet das gediegene Ambiente stilvoll ab. Da die jungen Dynamo-Fans, die regelmäßig unseren Treff besuchen, insbesondere bei diesen Temperaturen kein klassisches Sitzplatzpublikum sind, haben wir ansehnliche Stehtische organisiert. Für die Gemütlicheren unter euch stehen auch Decken zur Verfügung. Die Deckenbeleuchtung in unserer überdachten Sitzecke diente aufgrund ihrer Strahlkraft bislang vor allem als blendender Rausschmeißer am Abend. Hier haben wir nun eine stimmungsvolle Raumbeleuchtung geschaffen, die den Tag in wohliger Atmosphäre ausklingen lässt. Bis morgen werden wir auch verschiedene florale Highlights im Zelt setzen, damit auch die dekorativen Feingeister unter euch auf ihren Geschmack kommen.

Das Highlight für den Mittwochstreff in dieser Woche ist jedoch zweifelsohne unser neuer Drei-Bein-Grill, an dem wir unter dem romantischen Knistern des Lagerfeuers Gulasch zubereiten werden. Und falls es doch frischer wird, steht euch literweise warmer Tee zur Verfügung. Der Winter kann also so langsam kommen und ihr könnt es auch – wir sind vorbereitet!