Auszeichnungen:   Theodor-Heuss-Medaille 2008    |    EMIL - Kriminalpräventiver Jugendhilfepreis 2008    |    Deutscher Lesepreis 2017    |    wirkt!-Siegel PHINEO 2019

Jugendliche Geflüchtete besuchen das Lernzentrum

Es sind Sommerferien in Sachsen. Doch das heißt nicht, dass die Türen unseres Lernzentrums „Denk-Anstoss“ geschlossen werden. In Zusammenarbeit mit den Jugendwerkstätten „Umkehrschwung“ fand am Dienstag ein Projekt für und mit unbegleiteten jugendlichen Geflüchteten statt, die seit ihrer Flucht in Dresden leben.

Für die fünfzehn Jungen im Alter zwischen 15 und 18 stellt der Besuch im Lernzentrum eine außergewöhnliche Abwechslung dar. Keiner von ihnen hatte bisher die Chance den Dresdner Fußball sowie das Stadion der Stadt kennenzulernen. Kein Wunder also, dass die Begeisterung der Jungs über ihren Ausflug zu uns sehr groß war.

3

Am Projekttag bot sich der Gruppe zum ersten Mal die Möglichkeit, das Stadion, seine Geschichte und den Verein Dynamo Dresden ein wenig besser kennenzulernen. Begleitet von einem ehrenamtlichen Dolmetscher wurden die Jungs durch die Räumlichkeiten des Stadions geführt und bekamen die Gelegenheit den Profis beim Training im Großen Park zuzusehen.

Im Anschluss machten sich die Gruppe daran, im Lernzentrum eine Fahne zu gestalten. Auf dieser konnten sich die Jungs kreativ austoben und ein Symbol des Zusammenhalts und des Teamworks innerhalb ihrer Gruppe entwickeln.

1

Den Abschluss des Tages im Lernzentrum bildet eine Fußballtraining auf dem Kunstrasenplatz am Stadion. Da sich die Gelegenheit des gemeinsamen Fußballspiels für die Jugendlichen nicht allzu häufig ergibt, freuten sich die Teilnehmer sehr über das ausgelassene Kicken am Nachmittag. Natürlich wurde im Verlauf des Trainings nicht nur an der Technik gearbeitet – auch Aspekte des Team- und Fairplay wurden mit in die Übungen eingebaut.

Damit stellte das Training auch die entsprechende Vorbereitung auf das in zwei Wochen stattfindenden Fußballturnier dar. Zusammen mit weiteren Bildungsträgern aus Dresden veranstaltete das Lernzentrum einen Wettbewerb mit über 30 unbegleiteten jugendlichen Geflüchteten. Die Gruppe vom Dienstag wird sich dabei aber nicht auf ihre eingespielte Konstellation verlassen können. Denn die Teams werden dann komplett neu aufgeteilt.

2