Klassenfahrt „All inclusive“ – Gelsenkirchner Jugendliche zu Gast im Lernzentrum

550 km liegen zwischen den beiden Städten Gelsenkirchen und Dippoldiswalde. Zwei unterschiedliche Gruppen, aus zwei verschiedenen Bundesländern trafen aufeinander. Vorfreude, Unsicherheit und auch ein paar Vorbehalte mischten sich unter die erste Begegnung. Nach dem ersten Beschnuppern und Kennenlernübungen verflogen diese schnell und es entstanden sogar Freundschaften zwischen den beiden Klassen. Gemeinsam verbrachten die Jugendlichen drei spannende Tage, an denen vormittags u.a. ein Sozialkompetenz-Training im Lernzentrum unter Anleitung der qualifizierten TeamerInnen aus Gelsenkirchen und Dresden stattfand. Die zweite Hälfte des Tages war mit einem kulturellen Programm gefüllt. Die Jugendlichen erkundeten die geschichtsträchtige Dresdner Altstadt und genossen das herrliche Wetter bei einem Eis. Als ein Highlight stand ein Hochseilgarten als gruppendynamische Übung auf dem Programm. Hier wurde in gemischten Teams der Wald erklommen. Wichtige Kompetenzen wie Vertrauen, Durchhaltevermögen und Hilfsbereitschaft wurden gestärkt und gefördert. Viele der Schülerinnen und Schüler gingen hier gemeinsam an ihre Grenzen und bewältigten ihre Ängste. Dieses Ereignis schweißte die Ost-West Klassen zusammen. Auf der Rückfahrt wurde das gemeinsam Erlebte reflektiert und verarbeitet. Am letzten Tag ging es erneut ins Lernzentrum „Denk-Anstoß“. Die Polizei Sachsen coachte die Jugendlichen zum Thema „Cyber Mobbing“. Gerade der Umgang mit der Polizei in einem unbeschwerten Kontext und Umfeld wurde mehr als positiv aufgenommen und hat Vorurteile und Barrieren auf beiden Seiten abgebaut. Anschließend stand ein absolutes Highlight auf dem Programm: Eine Führung durch das DDV Stadion der SG Dynamo Dresden. Im „K-Block“ erfuhren die SchülerInnen alle Hintergrundinformationen zum Stadion, zum Verein und zu den Fans.

 

Die Klassenfahrt war ein voller Erfolg und die SchülerInnen aus Dippoldiswalde möchten im kommenden Jahr ebenfalls eine Klassenfahrt an die Ruhr machen! Wir sind voller Vorfreude und gespannt auf die Fortsetzung!