Auszeichnungen:   Theodor-Heuss-Medaille 2008    |    EMIL - Kriminalpräventiver Jugendhilfepreis 2008    |    Deutscher Lesepreis 2017    |    wirkt!-Siegel PHINEO 2019

Neue Bücher für den Stadionknast

Seit Beginn des Schuljahres machen sich jeden Donnerstag fünfzehn Kinder der Canaletto-Grundschule auf den Weg ins Stadion Dresden. Ziel sind aber nicht die Zuschauerränge, sondern das Lernzentrum „Denk-Anstoß“, in dem das Fanprojekt seit nunmehr viereinhalb Jahren Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche organisiert. Im Juni 2014 startete ein neues Projekt: der „Leseclub im Stadion“, der durch die Stiftung Lesen gefördert wird.

In der ehemaligen Polizeiwache des Stadions werden sie von den ehrenamtlichen Lesepaten des Fanprojektes erwartet. Zum Auftakt eines jeden Leseclub-Nachmittags gibt es eine kurze „Teambesprechung“ – alle treffen sich im Stuhlkreis und besprechen erst einmal alles Wichtige. Hierzu gehörte am vergangenen Donnerstag auch der Geburtstag von Erik. In den Ferien ist er neun geworden. Zum besonderen Anlass gab es natürlich eine besondere Überraschung. Und wie es sich für einen Leseclub gehört gab es als kleines Geschenk ein Buch. Eric entscheidet sich für den Kinderbuch-Klassiker „Räuber Hotzenplotz“.

Neue Bücher für StadionknastHöhepunkt des Tages waren aber sechs große Kisten. „Unsere zweite Bücherlieferung der Stiftung Lesen ist eingetroffen“, berichtet Henrik Rampe, Betreuer im Leseclub. Über zweihundert neue Bücher, Hörbücher, DVDs und Spiele galt es zu sichten und zu sortieren. „Das ist aber gar nicht so einfach, da der Leseclub langsam aus allen Nähten platzt,“ so Rampe weiter. Die Fußball-Lese-Ratten machten aber große Augen. „Oh super, das leihe ich aus“, ruft Elyas durch den Raum. Zunächst sollen die Bücher aber den Themen entsprechend in die Regale eingeräumt werden. Die Versandkisten sind bald leer. Und so endet dieser Leseclub-Nachmittag dann doch noch ganz entspannt. Die Kinder suchen sich einen gemütlichen Platz und vertiefen sich in ihre Bücher oder Zeitschriften.

Schon in dieser Woche werden die Schüler wieder den Leseclub in Beschlag nehmen. „Die Zusammenarbeit mit dem Hort und der 113. Grundschule funktioniert sehr gut. Diese wollen wir im kommenden Schuljahr gern fortführen. Gleichzeitig denken wir auch über eine Ausweitung unserer Angebote nach“, sagt Nora Kohlenbrenner, Projektkoordinatorin beim Fanprojekt. „Unser Konzept hat sich bewährt. Über den Fußball und die besondere Atmosphäre des Stadions können wir die Kinder tatsächlich für das Lesen begeistern.“ Eine Begeisterung, die man wöchentlich im Stadionknast deutlich beobachten kann.