Auszeichnungen:   Theodor-Heuss-Medaille 2008    |    Deutscher Lesepreis 2017    |    EMIL - Kriminalpräventiver Jugendhilfepreis 2008

Niklas Kreuzer liest zum Bundesweiten Vorlesetag

Am vergangenen Freitag herrschte große Aufregung im Leseclub. Niklas Kreuzer hat sich zum Vorlesen angekündigt. Hintergrund ist die größte Vorlese-Bewegung in Deutschland. Bereits zum 16. Mal fand der Bundesweite Vorlesetag statt. Gelesen wird überall, in Schulen, Bibliotheken und Kindergärten aber auch an ungewöhnlichen Orten, wie z.B. in der Fußgängerzone, im Tierpark oder bei uns im „Stadionknast“.
In diesem Jahr steht der Aktionstag unter dem Motto „Sport und Bewegung“. Warum? Weil Sport und Lesen viel besser zusammen passen, als man vielleicht im ersten Moment denkt. Eine Fußballgeschichte in einem echten Stadion von einem Dynamo-Spieler vorgelesen zu bekommen – so wird das Vorgelesene erst richtig lebendig.
Anknüpfend an das vorgelesene Buch, „Carlos kann doch Tore schießen“, ergab sich im Anschluss die Chance eigene Fragen an den Profi loszuwerden. Unter anderem erfuhren die Kids, dass sich der Außenbahnspieler vor jedem Spiel zuerst den linken Schuh anzieht, seine französischen Sprachkenntnisse ausreichen um sich mit Teamkollege Moussa Koné zu unterhalten und dass er auf seine Rote Karte alles andere als stolz ist. „Das war eine ganz dumme Aktion“. Außerdem isst der Mittelfeldspieler gern mal eine Pizza aber natürlich nicht zu häufig, weil ein Profispieler sich überwiegend gesund ernähren muss. Dafür gab es dann doch ein paar mitleidige Blicke von den Leseclubkindern, die während des Interviews Gummibärchen und andere Leckereien naschten. Niklas ist froh, dass seine Freundin ab und an für ihn kocht, denn er selbst kann das nämlich nicht so gut, wie er bemerkt. „Meine eigenen Kochkünste reichen nur für ganz einfache Sachen“.
Für seine hervorragende Leseleistung bekam der Dynamo-Profi zum Abschied noch eine Urkunde überreicht, worüber er sich sichtlich freute.

Der Bundesweite Vorlesetag ist seit 2004 Deutschlands größtes Vorlesefest. Jedes Jahr am dritten Freitag im November setzt der Aktionstag ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens und begeistert Kinder und Erwachsene für Geschichten. Lesen regt die Fantasie an und entführt uns in andere Welten. Deshalb ist es wichtig, Kinder frühzeitig für Bücher und Geschichten zu begeistern.

693.481 Menschen lasen dieses Jahr vor oder lauschten spannenden Abenteuern. 20 von ihnen saßen am vergangenen Freitag ganz aufgeregt im Leseclub und hörten ihrem Idol gespannt zu.

Ein großes Dankeschön an Niklas Kreuzer! Diese Vorleseaktion wird allen noch lange in Erinnerung bleiben.