Auszeichnungen:   Theodor-Heuss-Medaille 2008    |    EMIL - Kriminalpräventiver Jugendhilfepreis 2008    |    Deutscher Lesepreis 2017    |    wirkt!-Siegel PHINEO 2019

Ralf Minge wird Pate des Lernzentrum „Denk-Anstoß“

Alte und neue Förderer

Am 23. September feierte das Lernzentrum „Denk-Anstoß“ seinen fünften Geburtstag. Fünf Jahre Lernzentrum bedeuten fünf Jahre politische Bildung an einem der außergewöhnlichsten Lernorte Dresdens, dem Dresdner Stadion. Aus diesem Anlass hatte das Fanprojekt Dresden e.V. zu einer kleinen Feierstunde eingeladen. Nicht live vor Ort sein konnte Dynamos Geschäftsführer Ralf Minge, der mit den Profis in Stuttgart zum Auswärtsspiel weilte. Sein „Geschenk“ an das Lernzentrum hatte er aber bereits im Vorfeld „übergeben“: die Dynamo-Legende wird die Arbeit des Lernzentrums zukünftig als Pate unterstützen. In Vertretung nahmen die beiden Jungprofis Niklas Hauptmann und Robin Fluß an der Veranstaltung teil.

GROSSARTIGE IDEE MIT WIRKUNG

Zu den Gästen zählte auch der Zweite Bürgermeister der Landeshauptstadt Dresden, Detlef Sittel. In seinem Grußwort stellte er fest: „Ein Fußballspiel wird zu einem unvergesslichen Ereignis, wenn man es sowohl auf dem Feld als auch auf den Rängen gemeinsam voller Emotionen miteinander genießen kann – dieses Miteinander auf den Lebensalltag von Kindern und Jugendlichen zu spiegeln, ist Ziel des Lernzentrums.“ Er lobte die wirkungsvolle Arbeit der vergangenen fünf Jahre und wünschte viel Erfolg für die Zukunft, die er weiterhin konstruktiv als Sprecher des Fanprojekt-Beirats begleiten möchte. Worte des Lobes fand auch der in Fußballkreisen bekannte Sportjournalist Ronny Blaschke. Er wird in seinem neuen Buch über die gesellschaftliche Bedeutung des Fußball u.a. über das Lernzentrum „Denk-Anstoß“ schreiben. In seinem gestrigen Resümee fragte er kritisch, warum es Lernzentren nicht schon seit zehn, fünfzehn Jahren gäbe. „Gerade der Fußball ist in der Verantwortung, über solche Bildungsangebote gesellschaftliches Engagement zu zeigen.“ Im Vorfeld der gestrigen Veranstaltung hatte er in drei Veranstaltungen im Lernzentrum und im Fanhaus mit über 100 Jugendlichen über das Thema „Antisemitismus im Fußball“ gesprochen.

Jubiläumsgäste

NEUE FÖRDERER

Der fünfte Geburtstag stellt gleichzeitig aber auch eine Zäsur für das Lernzentrum „Denk-Anstoß“ dar. Nach fünf Jahren Förderung durch die Robert Bosch Stiftung übernimmt nun die Bundesliga-Stiftung in Zusammenarbeit mit der Aktion Mensch die Grundfinanzierung. Aufgrund des gestiegenen Bedarfs reichen diese Mittel aber nicht mehr aus, um den Jahresetat des Lernzentrums zu stemmen. „Aus diesem Grund ist das Fanprojekt zukünftig auch auf finanzielle Unterstützung aus der Zivilgesellschaft und der Wirtschaft angewiesen“, stellte Projektkoordninatorin Nora Kohlenbrenner fest. Bei der gestrigen Festveranstaltung konnten hierbei erste wichtige Schritte gemacht werden. Sowohl die BBBank als auch die Stadtreinigung Dresden haben sich zum Lernzentrum bekannt und unterstützen dieses mit Spenden. Als symbolisches Zeichen für ihr Engagement „verewigten“ sie sich gestern auf dem „Spendenpuzzle“. Nun werden weitere „Puzzlepaten“ gesucht. Interessierte können das Lernzentrum für ein Jahr mit einer Spende in Höhe von 1.000 € (ein Puzzleteil), 2.000 € (zwei Puzzleteile) oder 5.000 € (vier Puzzleteile) unterstützen.Torsten Rudolph und Nora Kohlenbrenner