Auszeichnungen:   Theodor-Heuss-Medaille 2008    |    EMIL - Kriminalpräventiver Jugendhilfepreis 2008    |    Deutscher Lesepreis 2017    |    wirkt!-Siegel PHINEO 2019

Rückblick: „Egal wie“, Sächsisch-Contest und Meinungsforschung im 3. digitalen Treff

Die erste Stunde unseres dritten digitalen Treffs widmete sich ganz der spontanen Buchvorstellung von „Egal wie – Zwickauer Fußballgeschichten 2019/20“. Max Duroldt vom Fanprojekt Zwickau gab eine Leseprobe. Zudem gab es Einblicke in die Entstehungsgeschichte des Saisonrückblickes der etwas anderen Art. Auch wenn die 1000 Exemplare des Buches schon fast vergriffen sind: Mit vielfältigen Aktionen wie etwa um die virtuelle Sonderzugfahrt, aber auch der Arbeit an diesem Buch und der Entstehung des Zwickauer Fußballgeschichten e.V. zeigt sich einmal mehr, wie aktive Fußballfans mit Engagement und Kreativität der Pandemie trotzen und darüber hinaus die Lebenswelt Fußball bereichern. Danke für diesen Einblick, den wir gerne bei einer weiteren Veranstaltung vertiefen möchten, wenn dies das Infektionsgeschehen wieder zulässt!

Im Anschluss fand der erste Sächsisch-Contest statt. Die Teilnehmenden des Treffs wetteiferten im Vortrag ausgewählter „Säk´scher Balladen“ aus dem Buch von Lene Voigt. Bis spät in die Nacht dauerten die Rezitationen, bei denen sowohl Ur- als auch Wahlsachsen großes Sprachgefühl bewiesen. Am Ende setzte sich Sonja mit ihrem Vortrag von „dr weiße Härsch“ durch, der von den Wettstreitenden per Wahl zum Sieg gekürt wurde.
Der so errungene Wertcoupon über sächsische Kartoffelsuppe wird im offenen Treff der K-Block-Jugend zu Gute kommen, sobald dieser wieder regulär stattfinden kann.

Nach diesen beiden Kulturbeiträgen konnten wir in Umfragen – die sich zu einem äußerst beliebten Stilmittel des digitalen Treffs zu entwickeln scheinen – Einblicke in die großen Fragen und Stimmungslagen unserer Zeit gewinnen.
Bereits letzte Woche förderten die Umfragen so manch überraschende Erkenntnis zu Tage.