Auszeichnungen:   Theodor-Heuss-Medaille 2008    |    EMIL - Kriminalpräventiver Jugendhilfepreis 2008    |    Deutscher Lesepreis 2017    |    wirkt!-Siegel PHINEO 2019

Tag Archives: Fanprojekt Dresden

5. Digitaler Mittwochstreff: Verein, Stadion, Fangruppe


Liebe K-Block-Jugend,

am kommenden Mittwoch findet – wie mittlerweile gewohnt – ab 18 Uhr der fünfte digitale Mittwochstreff statt. Spielerischer Beitrag dieses Mal: „Verein, Stadion, Fangruppe“, die Adaption des Spieleklassikers Stadt, Land, Fluss.

Wer es noch nicht kennt: Bei diesem Spiel gilt es, in den jeweiligen Kategorien schnellstmöglich einen zum Buchstaben der jeweiligen Runde passenden Begriff zu finden. Anstelle der üblichen Geografie-Begriffe treten bei uns Kategorien aus der Fußballwelt in den Vordergrund. Geneigte Kenner dieses Spiel zielen nicht nur auf die möglichst schnelle Beantwortung der Fragen, sondern auch auf besonders originelle Antworten ab. Zur Inspiration eventueller Neulinge, hier ein paar Beispiele:

Junge Dynamo-Fans, die sich eines besseren Druckers als manch ein FP-Mitarbeiter im Home-Office erfreuen, können hier schon einmal eine Spielvorlage herunterladen(*.pdf) und für den Treff ausdrucken. Wer keinen Drucker hat kann sich am Mittwoch auch mit Zettel und Stift behelfen.

Zum Zoom-Meeting für den digitalen Mittwochstreff gelangt Ihr hier: https://zoom.us/j/95796187045?pwd=MnlYalplTlkvZ3FCTXFUSjVnbU1hZz09

Meeting-ID: 976 9909 7531
Kenncode: 969626

Stellenausschreibung Offene und Mobile Jugendarbeit

Bewerbungsstopp! Aufgrund zahlreicher Bewerbungen nehmen wir aktuell keine Unterlagen mehr für diese Stellenausschreibung entgegen.

Das Fanprojekt Dresden e.V. ist ein anerkannter freier Träger der Jugendhilfe und arbeitet mit jungen Fußball-Fans im Umfeld der SG Dynamo Dresden. Unsere Einrichtung entwickelt unter dem Grundsatz der Partizipation Angebote zur Begleitung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in ihrer Lebenswelt und arbeitet dabei nach den Prinzipien Niedrigschwelligkeit, Freiwilligkeit und Vertraulichkeit. Für unser engagiertes Team sucht das Fanprojekt unbefristet zum nächstmöglichen Zeitpunkt


eine*n Sozialpädagog*in oder Sozialarbeiter*in
oder Personen mit angrenzenden Qualifikationen
für den Bereich der Offenen und Mobilen Jugendarbeit
(30h/Woche mit Option der Aufstockung je nach Fördersituation).


Unsere Angebote und Projekte orientieren sich an den gesetzlichen Grundlagen des SGB VIII §§ 11, 13 sowie dem Nationalen Konzept Sport und Sicherheit. Die Hauptzielgruppe sind dabei junge Fußball-Fans der SG Dynamo Dresden. Im Mittelpunkt des Handlungsansatzes steht neben Beratungsangeboten eine intensive Betreuung und Begleitung (speziell bei Heim- und Auswärtsspielen der SG Dynamo Dresden) sowie die Koordinierung der Angebote in unserem offenen Treff. Zudem ist die Netzwerkarbeit sowohl im bundesweiten Fußballkontext als auch auf kommunaler und landesweiter Ebene wesentliches Kennzeichen unserer Tätigkeit.

Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Koordination, Planung und Durchführung der offenen Angebote des Vereins
  • zielgruppenorientierte aufsuchende Arbeit an Spieltagen und außerhalb der Spieltage
  • sozialpädagogische Gruppen- und Einzelfallarbeit mit jugendlichen Fußball-Fans
  • Netzwerkarbeit mit anderen Jugendeinrichtungen bzw. jugendhilflichen Angeboten
  • fachliche Anleitung von Praktikant*innen, Auszubildenden und Ehrenamtlichen
  • Mitwirkung an Bedarfsplanung und Haushaltsplanung inkl. Antrags- und Abrechnungswesen

Voraussetzungen:

  • abgeschlossene (Fach-)Hochschulqualifikation (Soziale Arbeit oder vergleichbare Abschlüsse); bei besonderer persönlicher Eignung ist eine Einstellung mit Erzieher*innen-Qualifikation möglich
  • Kenntnisse von Jugendkulturen und die Bereitschaft, sich auf das Klientel junger Fußball-Fans einzulassen
  • Organisationsfähigkeit und selbständige Arbeitsweise, Belastbarkeit und Zuverlässigkeit
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten, auch am Wochenende und in den Abendstunden
  • Teamfähigkeit und Bereitschaft zur Fortbildung
  • gute PC-Kenntnisse und Kenntnisse im Umgang mit sozialen Medien
  • PKW-Führerschein

Wünschenswert sind:

  • berufliche Erfahrung im Bereich Mobiler Jugendarbeit/Streetwork bzw. Offener Jugendarbeit
  • Kenntnisse im Bereich Beratung, Moderation, Qualitätsentwicklung und Veranstaltungsorganisation

Sollten Sie keine dieser wünschenswerten Erfahrungen in dem Umfang vorweisen können, scheuen Sie sich nicht, dennoch Ihre Bewerbung einzureichen. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre fachlichen Fähigkeiten weiter zu qualifizieren.

Wir bieten:

Beim Fanprojekt Dresden e.V. erwarten Sie interessante und abwechslungsreiche Aufgaben, die eigenständiges Arbeiten erfordern und Ihnen viele Gestaltungsmöglichkeiten lassen, Ihre Fähigkeiten, Kreativität und Interessen einzubringen. Sie treffen im FANHAUS auf ein sehr kollegiales, offenes und professionelles Team, welches hohen Wert auf fachlichen, kollegialen Austausch legt. Darüber hinaus bieten wir Ihnen

  • Teilnahme an regelmäßigen Fort- und Weiterbildungen,
  • Supervision,
  • dienstliches Mobiltelefon,
  • eine Vergütung in Anlehnung an TVöD S11b.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 30,0 Stunden, kann aber je nach Fördersituation auf Wunsch ggf. aufgestockt werden. Die Stelle ist unbefristet.

Bewerbungen sind ab sofort – bevorzugt per E-Mail – zu richten an:

Fanprojekt Dresden e.V.
Ronald Beć | r.bec@fanprojekt-dresden.de
Löbtauer Straße 17, 01067 Dresden

Wir freuen uns über digitale Bewerbungen. Bitte verzichten Sie auf die Einreichung von Bewerbungsunterlagen auf dem Postweg. Vielen Dank.

Bei Abschluss des Arbeitsvertrages ist die Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses obligatorisch.

Gemeinsam zu Dynamo: Fans gestalten Trafostation in Weinböhla

Dynamo-Fans in Aktion

Bunt statt eintönig: Seit dem letzten Wochenende ist das Gleichrichterunterwerk am Endpunkt der Straßenbahnlinie 4 in Weinböhla im Graffiti-Stil gestaltet. Vier jugendliche Dynamo-Fans haben von Freitag bis Sonntag die Station mit farbigen Motiven besprüht. Diese bilden damit das gute Verhältnis zwischen der Sportgemeinschaft und den Dresdner Verkehrsbetrieben ab. Die Aktion geht auf eine Initiative des Fanprojekts und engagierten Mitarbeitern der DVB zurück.

„Kreativität setzen wir keine Grenzen. Es ist eine Freude, diese Motive zu sehen. Die Gestaltung hebt sich von den üblichen, im Stadtbild vorhandenen Graffiti aller Couleur wohltuend ab. Die jungen Künstler haben ganze Arbeit geleistet, vielen Dank dafür“, lobt Jens Thiede, Leiter des Instandhaltungsbereichs Bahnstromversorgung bei der DVB. „Nach dem gelungenen Auftakt möchte ich die Zusammenarbeit gern fortsetzen und dem Fanprojekt weitere Flächen zur Gestaltung anbieten. Neben Trafostationen könnten auch die Fahrleitungsmasten vor dem Dynamo-Stadion verschönert werden.“

„Jugendliche und junge Erwachsene benötigen Freiräume, in denen sie sich eigenverantwortlich verwirklichen können. Dazu gehören auch legale Graffiti-Flächen. Wir hoffen, dass gemeinsam mit der DVB weitere Projekte umgesetzt werden können“, so Ronald Beć, Leiter des Fanprojekts. „Unser Dank gebührt vor allem den jungen Dynamo-Fans aus dem Landkreis Meißen, die sich mit ihren Ideen und ihrer Leidenschaft eingebracht haben. Sie haben tolle Arbeit geleistet.“
Die vier Graffiti-Künstler benötigten für die Umsetzung der selbst entworfenen Motive 75 Sprühdosen.

Die Sozialpädagogen des Fanprojekt Dresden e. V. haben das Projekt mit jugendlichen Dynamofans aus dem Landkreis Meißen umgesetzt. Die zwischen 17 und 22 Jahre alten Mitglieder sind über Ferienangebote oder offene Jugendtreffs zum Verein gekommen. Über Graffiti-Workshops an der Vereinswand sowie die Präsenz von Dynamo-Graffiti im Dresdner Stadtbild kam das Interesse an dieser Art der künstlerischen Betätigung.

Mit seinen Aktivitäten möchte der Verein junge Dynamo-Anhänger in ihrem Fandasein stärken und mit zur Lebenswelt passenden Freizeit- und Bildungsangeboten Präventionsarbeit zur Eindämmung von Gewalt rund um Fußballspiele leisten. Der Verein bietet seit 2011 regelmäßige Graffiti-Workshops auf legalen Flächen an. Profis aus der Dresdner Sprüherszene zeigen den Jugendlichen dabei Tricks und Regeln der Farbkunst.
Erfahrungen zeigen, dass Freiflächen länger vor illegalen Graffiti verschont bleiben, wenn sie künstlerisch gestaltet werden.

DVB und Dynamo Dresden verbindet eine lange Kooperation. In Zusammenarbeit mit der Polizei geht es dabei in erster Linie um die Organisation der An- und Abreise der Fans bei Heimspielen. Dank Kombiticket – in der Eintrittskarte ist der ÖPNV-Fahrpreis enthalten – reist ein Großteil der Besucher mit öffentlichen Verkehrsmitteln an. Dafür sind viele zusätzliche Straßenbahnen im Einsatz.

Die neugestaltete Vorderseite der Trafostation

Die neugestaltete Rückseite der Trafostation