Auszeichnungen:   Theodor-Heuss-Medaille 2008    |    EMIL - Kriminalpräventiver Jugendhilfepreis 2008    |    Deutscher Lesepreis 2017    |    wirkt!-Siegel PHINEO 2019

Tag Archives: Ordnungsdienst

Auswertung des Auswärtsspiels in Bielefeld


Insgesamt 125 Fans haben den Fragebogen nach dem ersten Auswärtsspiel dieser Saison in Bielefeld ausgefüllt. Wir danken allen Mitwirkenden sehr herzlich dafür!

Mit der Durchschnittsnote 2,26 war dies kein positiv oder negativ herausragender Spieltag. Die Stimmung wurde mit 2,28 bewertet, was ein eher schlechterer Wert ist. Allerdings waren auch nur ca. 1100 Dynamo-Fans auf der Bielefelder Alm zu Gast.

Zwei Drittel der Gästefans reisten mit PKW und 9-Sitzern nach Ostwestfalen, ungefähr ein Viertel nutzten die Verbindungen der Deutschen Bahn. Knapp die Hälfte war aus Sachsen nach Bielefeld gefahren.

Der größte Teil der Rückmeldungen behandelt – wie erwartet – die Parkplatzsituation in Bielefeld sowie die Verkehrsleitung durch die Polizei vor Ort, mit der viele Fans unzufrieden waren. Desweiteren gab es mehrere Beschwerden zu den Einlasskontrollen (Blick in den Geldbeutel sowie unangemessene Kontrollen bei weiblichen Fans) als auch zum Tonfall einiger eingesetzter Polizisten. Andere Fans fanden auch lobende Worte für freundliche und zurückhaltende Polizeibeamte.

Ein paar Dynamo-Fans wurden zudem offensichtlich von Arminia-Fans genötigt, ihre Fanutensilien abzugeben.

Zum kommenden DFB-Pokal-Spiel gegen den SV Rödinghausen in Lotte kommt schon der nächste Auswärtsfragebogen, bei dem wir wieder auf Eure fleißige Teilnahme hoffen und zählen!

Auswertung des Spiels in Heidenheim

33 Fahnen haben den Weg ins beschauliche Heidenheim gefunden.

Den dritten Sonntag in Folge setzte sich der Dynamo-Tross in Bewegung, diesmal ins beschauliche Heidenheim. Die drei Punkte gingen nach Dresden und zumindest in der zweiten Hälfte war die Stimmung dem Ergebnis angemessen. Im Anschluss an das Spiel haben dann wieder zahlreiche Dynamo-Fans unseren Auswärtsfragebogen ausgefüllt. Vielen Dank an alle 183 Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Das absolut dominierende Thema in den Rückmeldungen der Anhängerinnen und Anhänger waren die fragwürdigen Körperkontrollen des Ordnungsdienstes am Gästeblock. Sowohl von männlichen als auch von weiblichen Fans wurde scharf kritisiert, dass sie sich teilweise bis unter die Unterhemden kontrollieren lassen mussten. Oberteile mussten bei Frauen bis auf BH-Höhe hochgezogen werden, zudem wurden ebenfalls Blicke in die Hosen auf die Unterwäsche geworfen. Darüber hinaus wurden uns Beschwerden zugetragen, dass die Brüste von Frauen beim Abtasten teilweise harsch gequetscht wurden. Dieses Vorgehen des Ordnungsdienstes war an dieser Stelle absolut unverhältnismäßig und sollte in der Nachbetrachtung des Spieltages durch die verantwortlichen Akteure in Heidenheim noch einmal gesondert aufbereitet werden.

Weitere Rückmeldungen der Fans beschreiben vor allem Schwierigkeiten bei der Parkplatzsuche durch den im Vorfeld kommunizierten Gästeparkplatz am Netto-Einkaufsmarkt, der aber aufgrund des verkaufsoffenen Sonntages nicht zur Verfügung stand, das – bis auf das offenbar wenig schmackhafte alkoholfreie Bier – gute Catering und die notwendige Abgabe von Aufklebern am Einlass. Zu letzterem Punkt wäre es für die Betroffenen wünschenswert gewesen, wenn es eine Möglichkeit gegeben hätte, die Aufkleber abzugeben und nach dem Spielende wieder in Empfang zu nehmen.

Zudem wurde von den Fans im Nachgang noch die schlechte Stimmung in der ersten Halbzeit aufgrund des Fehlens von wesentlichen Teilen der Anhängerschaft moniert.
Im Auswärtsfragebogen benoteten die Dynamo-Fans das Spiel mit der Gesamtnote 2,11, was im Vergleich zu anderen Auswärtsspielen der vergangenen Monate eine durchschnittliche Bewertung darstellt. Die schlechtesten Bewertungen (2,83) erteilten die Anhänger mit Abstand dem Einlass zum Gästeblock und dem Ordnungsdienst (2,53).
Überdurchschnittlich gute Noten erhielt das polizeiliche Agieren in Heidenheim. Das Polizeiverhalten im Stadion wurde mit 1,72 sogar mit der Bestnote ausgezeichnet, wobei in diesem Zusammenhang erwähnt werden muss, dass sich Einsatzkräfte nur kurzzeitig im Stadion befanden.

Auswertung der Auswärtsspiele Bielefeld, Duisburg, Unterhaching, Rostock und Stuttgart II

vfbii
Unsere Auswertungen der Spiele in Bielefeld, Duisburg, Unterhaching, Rostock und in Großaspach gegen den VfB Stuttgart II sind in den vergangenen Wochen an die beteiligten Vereine, den DFB sowie die Polizei übermittelt worden. Als Grundlage dafür dienten wie immer eure Rückmeldungen aus unserem Auswärtsfragebogen. Damit schließen wir die Auswertungen für das Kalenderjahr 2014 ab und bedanken uns bei allen Teilnehmern. Insgesamt konnten in den letzten 12 Monaten 4166 ausgefüllte Fragebögen durch uns ausgewertet werden. Das heißt: pro Auswärtsspieltag haben ca. 220 Gästefans an unserer Umfrage teilgenommen.

Zum Vergleich: im Jahr 2013 gab es bei 16 Auswärtsspielen insgesamt 2163 ausgefüllte Fragebögen (135 pro Spieltag).

Arminia Bielefeld

Nach dem letzten Auswärtsspiel in Bielefeld stand der Auftritt der Dynamofans im Oktober besonders im Fokus. Die Gegebenheiten rund um den Spieltag waren gut organisiert, so beispielsweise die veränderte Einlasssituation und die Parkmöglichkeiten direkt am Gästeblock. Kritisch wurden von einigen Fans, die mit dem Zug anreisten, die Identitätsfeststellungen unmittelbar am Bielefelder Bahnhof bewertet. Das Spiel bewerteten die Dynamofans in unserem Auswärtsfragebogen mit durchschnittlichen Noten.

MSV Duisburg

Beim Gastspiel in Duisburg ist es, wie schon in Halle, vereinzelt zu Beschädigungen an Fahrzeugen gekommen. Zudem kritisierten einige Fans die aus ihrer Sicht unzureichende Ausschilderung zu den Parkplätzen. Weiterlesen