Auszeichnungen:   Theodor-Heuss-Medaille 2008    |    EMIL - Kriminalpräventiver Jugendhilfepreis 2008    |    Deutscher Lesepreis 2017    |    wirkt!-Siegel PHINEO 2019

Tag Archives: Stasi

Wie geht’s – wie steht’s? Update zum Projekt „SG Dynamo Dresden, die Vergangenheit deines Vereins!“

Verena_Kotte_Foto

Verena und Dynamo-Legende Peter Kotte

Insgesamt nehmen 12 Schüler/innen der Klassenstufe 9 bis 11 am Projekt teil. Das erste Treffen der Projektgruppe führte uns in die Räumlichkeiten der BStU-Außenstelle Dresden. Bei einem kurzen Impulsreferat und einer anschließenden Archivführung erfuhren wir historische Hintergründe zur Arbeit der Staatssicherheit. Der Blick hinter die Kulissen bot auch die Chance, Arbeitsabläufe der Behörde kennenzulernen und Infos über den Stand der Aufarbeitung zu bekommen.

In den folgenden Treffen wurde uns theoretisches Wissen über den Umgang mit historischen Dokumenten und deren Aufbereitung vermittelt. Anschließend hieß es für die Schülergruppe selbst aktiv werden.

Spannend und abwechslungsreich wie die Geschichte der SG Dynamo Dresden, sind auch die selbstgewählten Arbeitsthemen der Jugendlichen. Zum Beispiel wird sich mit der Frage beschäftigt: „Wie wurden Spieler bei internationalen Spielen kontrolliert?“

Aktuell werten wir historische Dokumente aus und führen Interviews mit Zeitzeugen durch, wie unser Bild am Anfang des Artikels eindrucksvoll beweist. Im Interview mit Peter Kotte erfuhr unsere Teilnehmerin Verena Spannendes aus seiner Biographie; z.B. wie seine Karriere bei Dynamo durch staatliche Repressionen beendet wurde.

Das Projekt „SG Dynamo Dresden, die Vergangenheit deines Vereins“ wird gefördert und unterstützt durch:

Logo_Stiftung Aufarbeitung

Logo_SBStU

Dynamo Dresden, die Geschichte deines Vereins – Anstoß für neues Projekt im Lernzentrum

Plakat_SGD-GeschichtsprojektIhr möchtet die Geschichte der SGD erforschen und eure Ergebnisse in einem Sammelband veröffentlichen? Im Projekt „Dynamo Dresden, die Geschichte deines Vereins!“ habt ihr dazu die Chance! Als Teilnehmer/innen beschäftigt ihr euch intensiv mit der Vergangenheit eures Vereins und analysiert dabei die politische Einflussnahme im DDR-Fußball. Mögliche Forschungsthemen sind beispielsweise die repressive Kontrolle von Fankultur, Fluchtgeschichten oder die Beeinflussung von Spielerbiographien.

Während des Projekts werdet ihr fachkundig angeleitet und betreut bei der eigenständigen wissenschaftlichen Arbeit zum Thema und der Erstellung eines Sammelbandes, der anschließend veröffentlicht wird.k-block1985

Die Vergangenheit deuten, um die Gegenwart zu verstehen!
Für eure Forschungsarbeiten nutzt ihr historische Quellen aus verschiedenen Archiven und führt Interviews mit Zeitzeugen. Durch eine kritische Auseinandersetzung mit dem Forschungsmaterial analysiert ihr anschließend die spezifischen Problemfelder des Gesellschaftssystems der DDR und entwickelt historische Urteilskraft. Dabei versprechen vor allem die Gespräche mit Zeitzeugen Authentizität, vermitteln sie euch doch, wie die politische Verfolgung in der DDR sich bis heute auf das Leben eurer Gesprächspartner auswirkt.

Ihr habt Interesse?
Das Projekt startet nach den Februarferien. Im September werden die Ergebnisse dann der Öffentlichkeit vorgestellt.
Die Arbeitsgruppen treffen sich mindestens einmal monatlich nach dem regulären Schulunterricht im Stadion. Hier besprechen wird den Arbeitsstand und klären mögliche Fragen und Probleme.

Ganz wichtig! Eure im Workshop erbrachten Leistungen könnt ihr nach Rücksprache mit den Fachlehrer/innen als BELL einbringen.

Also nix wie angemeldet; der Anmeldeschluss ist am 16.02.2015!
Anmeldungen unter: k.schurig@fanprojekt-dresden.de

Das Projekt wird gefördert und unterstützt von

Logo_Stiftung AufarbeitungLogo_SBStULogo_BStU

 

Bildquelle: Fußballmuseum Dresden