Auszeichnungen:   Theodor-Heuss-Medaille 2008    |    Deutscher Lesepreis 2017    |    EMIL - Kriminalpräventiver Jugendhilfepreis 2008

Transparenz


Das Fanprojekt Dresden ist ein gemeinnütziger Verein, der auch von öffentlichen Geldern finanziert wird. Aus diesem Grund haben wir den Anspruch, nicht nur Informationen über unsere Arbeit online zu veröffentlichen. Wir möchten ebenso unsere organisatorische Struktur sowie unsere Finanzen offenlegen. Im Rahmen der „Initiative transparente Zivilgesellschaft“ von Transparency International wollen wir unserem Anspruch im Folgenden gerecht werden und in zehn Punkten darstellen, wer wir sind, was wir tun und welche Mittel uns hierfür zur Verfügung stehen.


1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr

Der eingetragene Verein Fanprojekt Dresden wurde 2003 gegründet hat seinen Sitz in Dresden

Fanprojekt Dresden e.V.
Löbtauer Straße 17
01067 Dresden

E-Mail: mail@fanprojekt-dresden.de
Tel.: +49 351 / 48 520 49
Fax: +49 351 / 48 520 56

Registereintrag
Registergericht: Dresden
Vereinsregisternummer: 4249
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: 203/141/10227K03

2. Satzung & Leitbild

Die Satzung unseres Vereins kann unter folgendem Link eingesehen werden:

  • Satzung herunterladen
  • Das Leitbild, welches im Rahmen des Qualitätsentwicklungsprozesses in den vergangenen Jahren während der regelmäßigen Konzeptionsüberarbeitung entstanden ist, kann unter folgendem Link eingesehen werden:

  • Leitbild
3. Angaben zur Steuerbegünstigung

Das Fanprojekt Dresden e.V. verfolgt laut aktuellem Bescheid vom 20. Februar 2019 des Finanzamtes Dresden-Süd gemäß § 52 Abs. 2 Satz 1 Nr(n) 4, 7, 21 AO (Förderung der Jugendhilfe, der Erziehung und des Sports) gemeinnützige Zwecke. Das Fanprojekt erfüllt die satzungmäßigen Voraussetzungen nach den §§ 51, 59, 60 und 61 AO.

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: 203/141/10227K03

4. Name und Funktion wesentlicher Entscheidungsträger

Vorstand:

  • Dr. Jens Wetzel (1. Vorsitzender)
  • Eckhard Penk (2. Vorsitzender)
  • Ralf Liebscher (Schatzmeister)
  • Ulf Bellmann (Schriftführer)
  • Jörg Freund (Beisitzer)
  • Kathrin Hengst (Beisitzerin)

vertretungsberechtigte Einrichtungsleitung:

  • Ronald Beć (MA Soziale Arbeit)
5. Tätigkeitsbericht

Das Fanprojekt Dresden gliedert seine Arbeit in zwei Pfeiler: originäre sozialpädagogische Arbeit sowie außerschulische Bildungsarbeit. Sowohl für die Fansozialarbeit als auch für das Lernzentrum „Denk-Anstoß“ veröffentlichen wir im Rahmen unserer Transparenzansprüche entsprechende Tätigkeitsberichte zum Download.

6. Personalstruktur

Mit Stand Mai 2019 verfügt das Fanprojekt Dresden e.V. neben durchschnittlich zehn ehrenamtlich Engagierten über folgende hauptamtliche Strukturen:

  • 0,75 VZÄ Projektleitung
  • 0,9 VZÄ Buchhaltung/Organisation
  • 2,63 VZÄ Fansozialarbeit + 1 VZÄ „Spielfelderweiterung“
  • 0,75 VZÄ Lernzentrum + 1,0 VZÄ FSJ Politik
7./8. Angaben zur Mittelherkunft und -verwendung

Alle Angaben zur Mittelherkunft und -verwendung sind der hier veröffentlichten Gewinn- und Verlustrechnung zu entnehmen.

9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten

Das Fanprojekt Dresden ist Mitglied in folgenden Vereinen:

  • Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte e.V.
  • Lernort Stadion e.V.
  • Landessportbund Sachsen e.V.
  • Stadtsportbund Dresden e.V.
10. Namen von Personen sowie juristischen Personen, deren jährliche Zahlungen mehr als 10 % des Gesamtjahresbudgets ausmachen

Die Finanzierung des Fanprojekts erfolgt im Wesentlichen durch den Fußball, also DFL oder DFB (je nach Ligazugehörigkeit), die Landeshauptstadt Dresden und den Freistaat Sachsen. Hinzu kommen weitere Mittel durch die DFL-Stiftung, Aktion Mensch, die SG Dynamo Dresden und das Lokale Handlungsprogramm. Deutlich über 10 % der Einnahmen finanzierten dabei jeweils:

  • Deutsche Fußball Liga
  • Landeshauptstadt Dresden / Jugendamt
  • Freistaat Sachsen / Landespräventionsrat

Die genaue Aufschlüsselung der Förderung kann der veröffentlichten Gewinn- und Verlustrechnung unter 7./8. entnommen werden.